Maiks - Projektor vs. Display

Display oder Projektor?

Zunächst einmal: ein neues Display in vergleichbarer Größe zum SMART Board (Diagonale = 87") ist immer noch deutlich teurer in der Anschaffung.

Dies hat jedoch seine Gründe, hier zum Vergleich einige Argumente:

- Ein SMART Display hat eine erheblich bessere Bildqualität als der Beamer eines SMART Boards. Die Standard-Beamer haben eine Auflösung von 1280 x 800 (720p), die SMART Displays haben fast alle eine Auflösung von bis zu 4K (2160p), also der 4-fachen Full-HD Auflösung. Dies ist für jedermann auch deutlich zu erkennen. Die deutlich bessere Bildqualität und die sehr scharfe Darstellung ermöglichen es darüber hinaus, auch aus etwas größerer Entfernung die Inhalte noch lesen zu können, selbst dann, wenn das Display ein wenig kleiner sein sollte als das SMART Board.

 

- Ein Beamer über dem SMART Board ist von der Wartung her aufwendiger. Regelmäßig muss die Beamerlampe ausgetauscht werden (je nach Fabrikat und Typ unterschiedliche Lebensdauer), ausserdem muss der Beamer, da er mechanisch über dem Board befestigt ist, ggf. neu eingestellt / Kalibriert werden, damit das Bild wieder zu 100% auf dem Board sichtbar wird. Das Bild lässt sich leicht (auch versehentlich) nach links oder rechts verschieben.

Der gute alte Projektor gegen die neuen Displays

Überlegungen zur Anschaffung neuer Technik

 Seit vielen Jahren ist der Projektor aus den Klassenräumen nicht mehr wegzudenken. In früheren Jahren grundsätzlich als Deckenbeamer installiert oder einfach ca. 3-4 m vor der Leinwand aufgebaut, führte die Entwicklung dann nach und nach zu den Kurzdistanzbeamern bzw. zu den heute aktuellen Ultrakurzdistanzbeamern. Erst diese ermöglichen das Arbeiten mit interaktiven Whiteboards ohne nennenswerte Schattenbildung.

Seit knapp 2 Jahren hält nunmehr eine neue Technik Einzug in die Klassenräume: große Displays (Touch-Displays) versprechen eine erheblich verbesserte Bildqualität und den Wegfall eines Großteils des Wartungsaufwandes, der bei Beamern unerlässlich ist.

Wo genau liegen die Unterschiede?  

Projektor oder Display?

Zunächst einmal: ein neues Display in vergleichbarer Größe zum SMART Board (Diagonale = 87") ist immer noch deutlich teurer in der Anschaffung.

Dies hat jedoch seine Gründe, hier zum Vergleich einige Argumente:

  • Ein SMART Display hat eine erheblich bessere Bildqualität als der Beamer eines SMART Boards. Die Standard-Beamer haben eine Auflösung von 1280 x 800 (720p), die SMART Displays haben fast alle eine Auflösung von bis zu 4K (2160p), also der 4-fachen Full-HD Auflösung. Dies ist für jedermann auch deutlich zu erkennen. Die deutlich bessere Bildqualität und die sehr scharfe Darstellung ermöglichen es darüber hinaus, auch aus etwas größerer Entfernung die Inhalte noch lesen zu können, selbst dann, wenn das Display ein wenig kleiner sein sollte als das SMART Board.
  • Ein Beamer über dem SMART Board ist von der Wartung her aufwendiger. Regelmäßig muss die Beamerlampe ausgetauscht werden (je nach Fabrikat und Typ unterschiedliche Lebensdauer von einigen tausend Stunden), ausserdem muss der Beamer, da er mechanisch über dem Board befestigt ist, ggf. neu eingestellt / Kalibriert werden, damit das Bild wieder zu 100% auf dem Board sichtbar wird. Das Bild lässt sich leicht (auch versehentlich) nach links oder rechts verschieben. Zu beachten ist auch, dass das Arbeiten mit einem Beamer stets eine gewisse Schattenbildung mit sich bringt. Durch die neueren Ultrakurzdistanz-Beamer wird die Schattenbildung immerhin minimiert.

 

 Wir haben hier in unseren Geschäftsräumen stets einige Displays in unterschiedlichen Größen vorführbereit - wir zeigen Ihnen gerne die Unterschiede im praktischen Beispiel!

Rufen Sie uns einfach an oder nutzen Sie unser KONTAKTFORMULAR.